eSUK

elektronische Schulärztliche Untersuchungskarte

Die elektronische Schulärztliche Untersuchungskarte ist auf dem Vormarsch, wie anlässlich einer Informationsveranstaltung des Schulärztlichen Dienstes des Kantons ZH eindrücklich gezeigt wurde.

Im Kanton ZH können die Schulärztlichen Untersuchungen in der einfachen und intuitiven iPad-APP Rockethealth der Firma Helmedica erfasst und dokumentiert werden. Betrieben wird Rockethealth durch ADSuisse, ein Joint Venture der Ärztekasse und der HIN.

Damit die Schulärzte oder Arztpraxen, welche die Untersuchungen durchführen, administrativ möglichst entlastet werden, können die Stammdaten der zu untersuchenden Schülerinnen und Schüler direkt via Schnittstelle aus der Schuladministrationssoftware Scolaris an Rockethealth übermittelt werden.

Anlässlich der Informationsveranstaltung des Schulärztlichen Dienstes des Kantons ZH haben Alexandra Loretz (Leiterin Schulverwaltung Primarschule Rümlang) und Patrick Schweizer gezeigt, welche vorbereitenden administrativen Prozesse nötig sind und wie einfach und schnell mit Scolaris die Klassen aufbereitet werden können, um sie anschliessend via Schnittstelle eSUK an Rockethealth zu übermitteln. Die Schulverwaltungen profitieren dabei nebst dem einfachen Übermitteln der Schülerdaten davon, dass gewisse Informationen aus Rockethealth wie der Status der Impfempfehlung automatisch in Scolaris angezeigt werden. Zudem haben die Schulen später zu jedem Schüler eine Übersicht, ob und wann die Schulärztlichen Untersuchungen vorgenommen wurden.

Nebst interessanten Vorträgen zum Thema Digitalisierung zeigte eine Arztpraxis zusammen mit Helmedica, wie einfach eine Schulärztliche Untersuchung via iPad dokumentiert werden kann.

Aktuell führt der Schulärztliche Dienst des Kantons ZH eine Pilotphase mit ersten Schulgemeinden und Schulärzten sowie Arztpraxen durch, bevor das System flächendeckend ausgerollt werden soll. Wie Ferdinanda Pini, die Leiterin des SAD ZH berichtete, sind bereits weitere Städte und Kantone in der Schweiz auf das System aufmerksam geworden und sind am Planen oder Starten der Einführung.

Einige Impressionen der Informationsveranstaltung finden Sie auf unseren SocialMedia Kanälen.